NVDA

Bildschirm-Lesegerät für blinde und sehbehinderte Windows-Nutzer

Der kostenlose NVDA ermöglicht blinden und sehbehinderten Menschen den Umgang mit Windows und zahlreichen Anwendungen. Der mit vollem Namen NonVisual Desktop Access genannte Screen Reader bietet eine synthetische Sprachausgabe sowie eine optionale Unterstützung bei der Ausgabe mit Braille. Ganze Beschreibung lesen

Vorteile

  • funktionsreiches Bildschirm-Lesegerät
  • benutzerspezifische Anpassungen
  • mit Braille-Ausgabe

Nachteile

  • schlecht zu verstehen

Durchschnittlich
-

Der kostenlose NVDA ermöglicht blinden und sehbehinderten Menschen den Umgang mit Windows und zahlreichen Anwendungen. Der mit vollem Namen NonVisual Desktop Access genannte Screen Reader bietet eine synthetische Sprachausgabe sowie eine optionale Unterstützung bei der Ausgabe mit Braille.

NVDA liest jede Aktion auf dem Bildschirm vor. Das Programm verfolgt die Bewegungen des Mauszeigers und sagt alle geschriebenen Zeilen laut an. Alternativ und mit der richtigen Hardware gibt NVDA auch Braillezeichen in verschiedenen Übersetzungen aus. In den Einstellungen regelt man Sprache, Stimme, Wörterbuch und vieles mehr.

Fazit NVDA liest sämtliche Aktionen auf dem Bildschirm vor und bietet zahlreiche Anpassungen an die Bedürfnisse des Benutzers. Allerdings versteht man die synthetische Stimme schlecht, was ein großes Manko darstellt.

NVDA

Download

NVDA 2016.2.1

— Nutzer-Kommentare — zu NVDA

  • bdorer

    von bdorer

    "Für Privatanwender ist NVDA völlig ausreichend."

    NVDA ist mittlerweile in der Version 2013.3 erschienen. Des weiteren werden Windows XP bis windows 8 unterstützt. Die Sp... Mehr.

    Getestet am 13. Januar 2014